© 2002-2013 Georg Joh. Reinartz 

 

Stand: 23 September, 2015 

Hikes
eye_index

Bisher fanden von 1984 bis 2014, 48 Wanderungen, statt.

Freitag, 11.05. - Sonntag, 13.05.1984, wurde unsere ERSTE WANDERUNG in der Lneburgerheide durchgefhrt. Organisator Hellmut Bock. Teilnehmer: Hellmut Bock, Hans Busche, Hans-Werner Lengwenat, Georg Reinartz und Gunter Schulze.

1984 fand unsere erste Sommerwanderung in der Lneburgerheide statt.

1984 fand unsere erste Sommerwanderung in der Lneburgerheide statt.

1984 fand unsere erste Sommerwanderung in der Lneburgerheide statt.

1984 fand unsere erste Sommerwanderung in der Lneburgerheide statt.

0

1

2

3

History unsere Wanderungen, Weltkugel anklicken

Montag 10.06. - Samstag 15.06.2013. Frhjahrswanderung im Osnabrcker Land.
Ausgangspunkt: Hotel “Zur Post” Bad Rothenfelde.
Organisatoren: Hellmut Bock & Gnter Mller.
Teilnehmer: Hellmut Bock, Michael Bndgens, Bernd Gillmann, Helmut Kropp, Gnter Mller, Jochen Reincke, Gunter Schulze und als Gste Siggi Jende mit Elke.
Bilder: Gnter Mller                                                                                Bericht: Hellmut Bock

Frhjahrswanderung Juni 2013 rund um Bad Rothenfelde

Frhjahrswanderung Juni 2013 rund um Bad Rothenfelde

Frhjahrswanderung Juni 2013 rund um Bad Rothenfelde

Frhjahrswanderung Juni 2013 rund um Bad Rothenfelde

Frhjahrswanderung Juni 2013 rund um Bad Rothenfelde

0

1

2

3

4

Frhjahrswanderung Juni 2013 rund um Bad Rothenfelde

Frhjahrswanderung Juni 2013 rund um Bad Rothenfelde

Frhjahrswanderung Juni 2013 rund um Bad Rothenfelde

Frhjahrswanderung Juni 2013 rund um Bad Rothenfelde

Frhjahrswanderung Juni 2013 rund um Bad Rothenfelde

5

6

7

8

9

Herbstwanderung im Wittgensteinerland, Mittwoch 17. - Sonntag 21. Okto- ber 2012. Basislager: “Hotel im Auerbachtal” in Bad Laasphe/Feudingen.
Teilnehmer: Michael Bndgens, Bernd Gillmann, Helmut Kropp, Gnter Mller, Jochen Reincke und Gunter Schulze.
Bericht und Fotos: Gnter Mller.
Ergnzungen: Georg Joh. Reinartz  Mehr Infos.

Frhjahrswanderung Eifel 21.-26.Mai 2012. Basislager: “Hotel Schoos - Baselter Hof” in Fleringen in der Nhe von Prm.
Teilnehmer: Jochen Reincke, Bernd Gillmann, Heinz Palmes, Gunter Schulze, Michael Bndgens  Wolfgang Stbbe und Hellmut Bock.
Besucher: Georg Joh. Reinartz, Freitag, 25.05.2012. Tagesbericht von Georg.

Frhjahrswanderung Eifel 21.-26.Maii 2012. Hotel-Restaurant "Schoos" Baselter Hof in Fleringen.

Frhjahrswanderung Eifel 21.-26.Maii 2012. Hotel-Restaurant "Schoos" Baselter Hof in Fleringen.

Frhjahrswanderung Eifel 21.-26.Maii 2012. Hotel-Restaurant "Schoos" Baselter Hof in Fleringen.

Frhjahrswanderung Eifel 21.-26.Maii 2012. Hotel-Restaurant "Schoos" Baselter Hof in Fleringen.

0

1

2

3

Montag, 03.10. bis Samstag, 08.10.11. Herbstwandertage im Westerwald. An dieser Wanderung nahmen 5 Kollegen teil: Hellmut Bock, Bernd Gillmann, Helmut Kropp, Jochen Reincke und Gunter Schulze. Gewohnt und bernachtet wurde im Sporthotel “Vita Balance Hertling” in Waldbreitbach.
Das Hotel hatte ein Hallenbad, Sauna, Sonnenstudio, Hobby und Fitnessraum sowie einen Tennishalle und wurde von den Kollegen teilweise genutzt.
Man besuchte unter anderem einen Zoo in Neuwied und die BUGA in Koblenz.
Der Webmaster hat an der Wanderung nicht teilgenommen und erwartet wegen der Vollstndigkeit einen Bericht und Fotos von den Herbstwandertagen. Bericht von Helmut Bock

Samstag, 18. bis Donnerstag, 23.06.2011. Frhsommerwanderung im schnen Nordhessen, im Waldecker Land. Wir waren einquartiert im Landgasthof “Teuteberg” in Schmillinghausen, einem Ortsteil von Bad Arolsen. Der Ort zhlt gut 500 Einwohner. Es ist eine sehr lndliche Umgebung mit weiten Feldern, Wiesen und viel Wald. Bekannt ist Schmillinghausen unter anderem durch die weltbekannte Schriftstellerin “Christine Brckner” die in dem kleinen Ort geboren wurde.
An der Wanderung nahmen Teil: Hans Busche, Heinz Palmes, Gnter Mller, Bernd Gillmann, Hellmut Bock, Gunter Schulze, Helmut Kropp, Michael Bndgens, Georg Reinartz und Uschi Rapp.
Das Wetter war whrend diesen 5 Tagen, sehr unterschiedlich, alle Wetterlagen waren vorhanden: Bewlkt, Regen, Gewitter, Hagel (am Edersee), aber auch angenehmer warmer Sonnenschein.
Sonntag, 19.06.11, nein MTB kam nur am Sonntag zum Einsatz, als wir auf Vorschlag von Gnter Mller uns ber Feld und Wald aufmachten um unser Mittagessen im “Alter Bahnhof”, am Haltepunkt der Regionalbahn “Klte / Wetterburg” der Strecke Kassel - Korbach, einzunehmen. Auf der Rckfahrt mit meinem MTB kam ich so richtig in einen Regenguss mit starken Wind, kltschna kam ich in Schmillinghausen an. Meine Kollegen fuhren trockenen Outfits mit einer Taxe zurck. Abends nahmen wir unser Abendessen im “Alten Brauhaus” in Bad Arolsen ein.
Montag, 20.06.11, besuchte ich mit Uschi Kassel - Wilhelmshhe und den Herkules. Auf der Rckfahrt kehrten wir im Restaurant & Caf “Zum Fischhaus” ein, zu Kaffee und Kuchen. Zuvor hatten dort unsere  Kollegen zu Mittag gegessen. Wir besichtigten Bad Arolsen und besonders den Photovoltaikpark.
Dienstag, 21.06.11. Morgens gemeinsame Besichtigung des Schloss Bad Arolsen, wo heute noch der Frst zu Waldeck und Pyrmont wohnt. Anschlieend fuhren wir zum Besucherbergwerk “Grube Christiane” in Adorf. Von da aus besuchten Uschi und ich Reinhardshausen und Bad Wildungen, wo ich vor vielen Jahren in Kur und Reha war. Im Schloss Friedrichsstein verweilten wir, und tranken auf der Terrasse unseren Kaffee.
Mittwoch, 22.06.11. (Georg & Uschi). Waldeck mit seiner historischen Altstadt und dem mrchenhaften Schloss Waldeck war unser erstes Ziel. Auf Schloss Waldeck hielten wir uns lngerer Zeit auf, genossen die fantastische Aussicht auf den Edersee und der Umgebung und bestaunten die alten Kanonen, usw. Dann ging’s mit der Waldecker Seilbahn runter zum Edersse. Nach einer kurzen Strkung im Strandkaffee, leckere Waffeln mit heien Kirschen und Sahne, fuhren wir mit dem “Stern von Waldeck” eine Stunde ber den Edersee. Nach der Besichtigung der  Edersee Staumauer ging’s dann nach Fritzlar. Die Kaiser- und Domstadt ist weithin vom Mittelalter geprgt. Eine 2,5 km lange Stadtmauer, zehn Wehrtrme, das historische Rathaus, die gotische Kirche sowie der Dom ist besonders interessant fr Fans des Mittelalters. Die Zeit drngte es wurde langsam etwas spt, denn die Kollegen warteten in Schmillinghausen mit dem Abendessen.
Donnerstag, 23.06.11. Packen, Frhstcken, dann Rckfahrt in heimatliche Gefilde. Viel Spa hatten wir in dem schnen Schwimmbad im Landgasthof, von unseren Schwimmern tglich genutzt. Abendessen und Getrnke preiswert und gut. Das Hotel ist fr Gehbehinderte  nicht unbedingt geeignet, da ein schwieriger Treppenaufgang zu den Zimmern fhrt.. Habe mich diesbezglich mit der Besitzerin unterhalten, nachtrglich in das sanierte Gebude einen Aufzug einzubauen ist sehr schwierig und Kosten aufwendig.  Trotzdem war der Aufenthalt im Landgasthof  “Teuteberg” sehr freundlich und angenehm.
Bilder von Gnter Mller
Bilder von Georg & Uschi: Sonntag 18.06.11   Montag 20.06.11   Dienstag 21.06.11   Mittwoch 22.06.11

Samstag, 18. - Donnerstag, 23.06.2011, Frhsommerwanderung im Waldecker Land.

Samstag, 18. - Donnerstag, 23.06.2011, Frhsommerwanderung im Waldecker Land.

Samstag, 18. - Donnerstag, 23.06.2011, Frhsommerwanderung im Waldecker Land.

Samstag, 18. - Donnerstag, 23.06.2011, Frhsommerwanderung im Waldecker Land.

0

1

2

3

Samstag, 18. - Donnerstag, 23.06.2011, Frhsommerwanderung im Waldecker Land.

Samstag, 18. - Donnerstag, 23.06.2011, Frhsommerwanderung im Waldecker Land.

Samstag, 18. - Donnerstag, 23.06.2011, Frhsommerwanderung im Waldecker Land.

Samstag, 18. - Donnerstag, 23.06.2011, Frhsommerwanderung im Waldecker Land.

4

5

6

7

Samstag, 18. - Donnerstag, 23.06.2011, Frhsommerwanderung im Waldecker Land.

Samstag, 18. - Donnerstag, 23.06.2011, Frhsommerwanderung im Waldecker Land.

Samstag, 18. - Donnerstag, 23.06.2011, Frhsommerwanderung im Waldecker Land.

Samstag, 18. - Donnerstag, 23.06.2011, Frhsommerwanderung im Waldecker Land.

8

9

10

11

Sonntag, 24. bis Freitag, 29. 10 2010. Herbstwanderung am Teutoburger Wald.
Hotel und Ausgangspunkt:
“Haus Groe Kettler” in Bad Laer.
Teilnehmer: Hellmut Bock, Hans Busche, Bernd Gillmann, Helmut Kropp, Heinz Palmes, Uschi Rapp, Georg Reinartz, Jochen Reincke und Gunther Schulze.
Organisator und Wanderfhrer: Hellmut Bock.
Kurzbericht:
Sonntag, 24.10.10. Historischer Pfad “Auf der liegenden Acht” durch 1000 Jahre Bad Laer.
Montag, 25.10.10. Morgens zum Kalvarienberg und Nachmittags auf dem Ahornweg nach Rothenfelde. Dabei berquerten wir den Aschendorfer Berg, kletterten auf den Aussichtsturm auf dem Ldenstein, 208 m, kamen an der Bismarckhtte vorbei und erreichten in der Dmmerung Rothenfelde. Zurck nach Bad Laer mit dem Bus.
Dienstag, 26.10.10.  Mit den Autos nach Bad Iburg,  und Abstellen der Fahrzeuge auf dem Parkplatz “Freeden”. Wanderung auf dem Ahornweg in Richtung “In den Hffen” und “Sentrup”. Von da ber landwirtschaftliches Gebiet nach Bad Iburg zurck.  Besichtigung des Uhrenmuseums.
Mittwoch, 27.10.10. Wegen Regenwetter Besichtigungstouren. Das Gros der Gruppe fuhr nach Osnabrck und Georg & Uschi nach Bad Iburg.
Donnerstag, 28.10.10. Die Wandergruppe wanderte von Bad Laer ber den Ahornweg nach Glane zur Dorfkirche. Im “Gasthof Wiemann-Sander”, welches direkt an der Dorfkirche liegt, nahm man das Mittagessen ein. Mit dem Bus ging’s  zurck nach Bad Laer zum Hotel.
Freitag, 29.10.10. Nach dem Auschecken aus dem Hotel, gemeinsame Besichtigung des Heimatmuseums in Bad Laer. Verabschiedung, und Rckfahrt in die heimatlichen Gefilden.
Anmerkung: Parallel zu den Wanderern, fuhr Georg mit seinem Mountainbike mit, soweit es die Situation zulie. ber Handys wurden die aktuellen Treffpunkte ausgetauscht.
Weitere Aktivitten und Bewertungen: Ausgenutzt wurden fast tglich das Hotel mit Schwimmbad & Sauna. Die Kche war ausgezeichnet und preiswert. Die Zimmer waren fr ein 3 Sterne Hotel gut ausgerstet.
Donnerstagabend wurden etwa 300 Bilder und einige Filme, die Georg whrend der Wandertage aufgenommen hatte, im Seminarraum auf einer Leinwand mit Hilfe eines Beamers, vorgefhrt.
Fazit: Es hat sich gelohnt mit dabei gewesen zu sein. Viele neue Erkenntnisse wurden gewonnen.  Video/Film von der Wanderung.   Siehe auch Bericht von Hellmut Bock.

Sonntag, 24. bis Freitag, 29.10.2010, Herbstwandertage am Teutoburger Wald.

Sonntag, 24. bis Freitag, 29.10.2010, Herbstwandertage am Teutoburger Wald.

Sonntag, 24. bis Freitag, 29.10.2010, Herbstwandertage am Teutoburger Wald.

Sonntag, 24. bis Freitag, 29.10.2010, Herbstwandertage am Teutoburger Wald.

0

1

2

3

Sonntag, 24. bis Freitag, 29.10.2010, Herbstwandertage am Teutoburger Wald.

Sonntag, 24. bis Freitag, 29.10.2010, Herbstwandertage am Teutoburger Wald.

Sonntag, 24. bis Freitag, 29.10.2010, Herbstwandertage am Teutoburger Wald.

Sonntag, 24. bis Freitag, 29.10.2010, Herbstwandertage am Teutoburger Wald.

4

5

6

7

Sonntag, 24. bis Freitag, 29.10.2010, Herbstwandertage am Teutoburger Wald.

Sonntag, 24. bis Freitag, 29.10.2010, Herbstwandertage am Teutoburger Wald.

Sonntag, 24. bis Freitag, 29.10.2010, Herbstwandertage am Teutoburger Wald.

Sonntag, 24. bis Freitag, 29.10.2010, Herbstwandertage am Teutoburger Wald.

8

9

10

11

Sonntag, 24. bis Freitag, 29.10.2010, Herbstwandertage am Teutoburger Wald.

Sonntag, 24. bis Freitag, 29.10.2010, Herbstwandertage am Teutoburger Wald.

Sonntag, 24. bis Freitag, 29.10.2010, Herbstwandertage am Teutoburger Wald.

Sonntag, 24. bis Freitag, 29.10.2010, Herbstwandertage am Teutoburger Wald.

12

13

14

15

Frhsommerwanderung im Weserbergland (Beverungen) vom 7.-12. Juni 2010.
Teilnehmer: Hans Busche, Gnter Mller, Gunter Schulze, Bernd Gillmann, Jochen Reincke, Helmut Kropp, Michael Bndgens und Hellmut Bock. berraschungsgast: Sigi Jende.
Quartier: Hotel Stadt Bremen in Beverungen.
Bericht: Hellmut Bock. (kleines Gruppenbild anklicken).
Fotos: Gnter Mller. Auswahl 12 Bilder von 175. (175 Bilder auf CD kann angefordert werden).            

Bericht Frhsommerwanderung 2010

Frhsommerwanderung im Weserbergland vom 7. - 12. Juni 2010.

Frhsommerwanderung im Weserbergland vom 7. - 12. Juni 2010.

Frhsommerwanderung im Weserbergland vom 7. - 12. Juni 2010.

Frhsommerwanderung im Weserbergland vom 7. - 12. Juni 2010.

0

1

2

3

Frhsommerwanderung im Weserbergland vom 7. - 12. Juni 2010.

Frhsommerwanderung im Weserbergland vom 7. - 12. Juni 2010.

Frhsommerwanderung im Weserbergland vom 7. - 12. Juni 2010.

Frhsommerwanderung im Weserbergland vom 7. - 12. Juni 2010.

4

5

6

7

Frhsommerwanderung im Weserbergland vom 7. - 12. Juni 2010.

Frhsommerwanderung im Weserbergland vom 7. - 12. Juni 2010.

Frhsommerwanderung im Weserbergland vom 7. - 12. Juni 2010.

Frhsommerwanderung im Weserbergland vom 7. - 12. Juni 2010.

8

9

10

11

Die Herbstwanderung 2009 wurde wie vorgesehen von Mittwoch, 14.10. - Montag, 19.10.09 durchgefhrt.
Die Teilnehmer: Hellmut Bock, Michael Bndgens, Bernd Gillmann, Helmut Kropp, Jochen Reincke und Gunter Schulze.
Quartier: Hotel an der Ilse, 32657 Lemgo-Madorf, im Herzen des Lipperlandes, zwischen Teutoburger Wald und Weserbergland. Internet: www.hotel-an-der-ilse.de
Bericht: Hellmut Bock.                                                                 Fotos: Jochen Reincke.

Bericht von Hellmut Bock
Fotoalbum von Jochen Reincke

Mittwoch 14.10. - Montag 19.10.09. Herbstwanderung in und um Lemgo im Lipperland.

Mittwoch 14.10. - Montag 19.10.09. Herbstwanderung in und um Lemgo im Lipperland.

Mittwoch 14.10. - Montag 19.10.09. Herbstwanderung in und um Lemgo im Lipperland.

Mittwoch 14.10. - Montag 19.10.09. Herbstwanderung in und um Lemgo im Lipperland.

0

1

2

3

Mittwoch 14.10. - Montag 19.10.09. Herbstwanderung in und um Lemgo im Lipperland.

Mittwoch 14.10. - Montag 19.10.09. Herbstwanderung in und um Lemgo im Lipperland.

Mittwoch 14.10. - Montag 19.10.09. Herbstwanderung in und um Lemgo im Lipperland.

Mittwoch 14.10. - Montag 19.10.09. Herbstwanderung in und um Lemgo im Lipperland.

4

5

6

7

Mittwoch 14.10. - Montag 19.10.09. Herbstwanderung in und um Lemgo im Lipperland.

Mittwoch 14.10. - Montag 19.10.09. Herbstwanderung in und um Lemgo im Lipperland.

Mittwoch 14.10. - Montag 19.10.09. Herbstwanderung in und um Lemgo im Lipperland.

Mittwoch 14.10. - Montag 19.10.09. Herbstwanderung in und um Lemgo im Lipperland.

8

9

10

11

Mittwoch 14.10. - Montag 19.10.09. Herbstwanderung in und um Lemgo im Lipperland.

Mittwoch 14.10. - Montag 19.10.09. Herbstwanderung in und um Lemgo im Lipperland.

Mittwoch 14.10. - Montag 19.10.09. Herbstwanderung in und um Lemgo im Lipperland.

Mittwoch 14.10. - Montag 19.10.09. Herbstwanderung in und um Lemgo im Lipperland.

12

13

14

15

                   Frhjahrswanderung 2009, Mittwoch 10. - Montag, 15.06.2009
Die Frhjahrswanderung wurde organisiert von Hellmut Bock und Gnter Mller. Sie fand im Naturpark Pflzer Wald statt und dort in der Gegend des Dahner Felsenland. Unser Hotel - Restaurant “Die kleine Blume” befand sich in Erfweiler, eines der schnsten Drfer Deutschlands etwa 2 km von Dahn entfernt.
Im Jahre 1986, ebenfalls im Juni, fand schon einmal in dieser Gegend, durch unsere Gruppe eine Frhjahrswanderung statt, und zwar in und um Ludwigswinkel.
An der diesjhrigen Wanderung nahmen teil: Hellmut Bock, Michael Bndgens, Hans Busche, Bernd Gillmann, Helmut Kropp, Gnter Mller, Heinz Palmes, Uschi Rapp, Jochen Reincke und Gunter Schulze sowie Georg Reinartz mit seinem Mountainbike (MTB).
Das Hotel gengte allen unseren Ansprchen. Die Zimmer waren gut ausgestattet und preiswert. Sauna und Schwimmbad waren vorhanden, welche auch, von einem Teil unserer Wanderer, eifrig benutzt wurden. Sogar ein kleiner Lift befand sich zwischen den Etagen. Das Frhstcksbuffet war abwechslungsreich und reichhaltig und die Kche lie Abends keine Wnsche offen.
Nur die Treppe zum Haupteingang, bestehend aus ca. 50 Stufen, war fr Gehbehinderte eine Katastrophe und entsprach nicht mehr den bauamtlichen Richtlinien. Ich habe die Hotelleitung entsprechend darauf aufmerksam gemacht. Fr Gehbehinderte ist das Hotel, wegen dieser Treppe,   nicht unbedingt empfehlenswert.
Mittwoch, 10.06.09.
Fast alle Teilnehmer waren rechtzeitig Mittwoch, 10.06.09, um 13:00 Uhr zum Mittagessen im Hotel angekommen. Danach machte die Gruppe eine kleine Schnupperwanderung im nahe gelegenen Wald bzw. Gelnde, bis auf Georg und Uschi. Georg und Uschi fuhren nach Pirmasens um einen kleinen Rucksack und verschiedene andere Teile einzukaufen. Der Abend endete mit einem guten Essen und einer lebhaften Unterhaltung.
Donnerstag, 11.06.09
Nach dem morgendlichen Besuch des Landschaftsweihers im Bottental, und einem gemeinschaftlichen Gruppenfoto, trennten sich leider unsere Wege. Ich fuhr mit meinem MTB kreuz und quer durch den Wald, drehte meine Runden um den Stockwoog, und um den Seekopf 357 m hoch, und landete in der Mittagszeit in Hinterweidenthal. Nach einer Ortserkundigung machte ich mich mit meinem MTB auf in Richtung Hauenstein. Nach einer kurzen Besichtigung des Ortes fuhr ich durch das Queichthal, Paddelweiher-Htte, in Richtung Wanderheim Dicke Eiche“. Hier vermutete ich unsere Wandergruppe. Das war um 15:15. Leider traf ich niemand aus unsere Gruppe an. Daraufhin radelte ich mit meinem MTB in einem groen Bogen nochmals zurck nach Hauenstein, in der Hoffnung unsere Gruppe anzutreffen. Nach etlichen Kilometern kam ich dann spter am Neuen Schwimmbad an der Peripherie bei Hauenstein heraus. Von da radelte ich auf dem mglichst krzesten Weg nach Erfweiler zum Hotel.
Handy Empfangsprobleme und schlecht gekennzeichnete Wege verhinderten die Kontaktaufnahme mit der Wandergruppe. Ich war an diesem Tage etwa 7 Stunden mit meinem Mountainbike unterwegs und mit Berg und Talfahrt legte ich ca. 45 km zurck.
Freitag, 12.06.09
Die Wandergruppe fuhr mit den Autos zu einem Parkplatz in der Nhe des Dahner Felsenpfades. Ich fuhr mit meinem MTB ebenfalls zu diesen Parkplatz. Bei meiner Ankunft war die Wandergruppe bereits im Wald verschwunden in Richtung Dahner PWV Htte. Ich verpasste den Eingangsweg zur Htte, und befand mich pltzlich auf der Hhe des Neudahner Weihers. Von da ging es stetig nach oben und schlielich erreichte ich den Groen Mckenkopf 485 m hoch. Endlich hatte ich eine Handy Verbindung mit der Gruppe. Man teilte mir mit, dass sie das Mittagessen in einem Restaurant im Dahner Sportpark einnehmen wollten. Nach einer langen Abfahrt traf  ich die Gruppe dort tatschlich an.
Nach dem Mittagessen machte ich mich auf den Weg nach Erfweiler zum Hotel. Unterwegs beobachtete ich eine zeitlang an der Dahner Felsenwand einen Freestyle Kletterer (mit Absicherung), und im Ort bestaunte ich ein Ford T-Modell, Baujahr 1929. Mit dem Besitzer hatte ich eine interessante Unterhaltung. Siehe auch beigefgte Fotos.
Gegend 1
6:00 Uhr erreichte ich bereits das Hotel, und nach ausgiebigen Brausen legte ich mich etwas hin um zu ruhen. Schtze das ich an diesem Tag 40 km zurckgelegt hatte.
Samstag, 13.06.09
Ein Parkplatz an der Queich an der sdlichen Seite von Hauenstein, wurde von der Wandergruppe mit den Autos angefahren. Ich benutzte die Gelegenheit, von mir noch nicht befahrene Wege mit meinem MTB kennen zu lernen. Ich genoss die Ruhe und Stille. Kein Mensch kreuzte meinen Weg. Zum Schluss lenkte ich mein MTB in Richtung Hauenstein um mich da noch etwas umzusehen. Dann wurde es Zeit fr mich, mich in Richtung Wanderheim Dicke Eiche“ zu begeben. Hier traf ich tatschlich die Wandergruppe. Aber die Gruppe war schon wieder im Aufbruch, um zurck zum Parkplatz nach  Hauenstein zu kommen,  um sich  gemeinsam zu sammeln fr den Schuhmuseumsbesuch.
Ich fuhr mit meinem MTB nach Erfweiler zum Hotel, und anschlieend zum Deutschen Schuhmuseum in Hauenstein mit meinem PKW. Gefahrene MTB Strecke 35 km.
Im Schuhmuseum hatten wir eine sachkundige Fhrung von einer jungen Dame. Die Fhrung begann im Erdgeschoss, Zeitraum 1740 - 1980. Dann folgte das Zweite Obergeschoss, Zeitraum 1918 - 1945 und dann das erste Obergeschoss, Zeitraum 1945 bis Heute. Auer Schuhe waren Produktionseinrichtungen und div. Maschinen zu besichtigen. Parallel dazu die Deutsche Geschichte ab 1740. Ein lohnenswerter Besuch.
Sonntag, 14.06.09
Alle Wanderteilnehmer parkten morgens in Hinterweidenthal-Kaltenbach, an der Einmndung der B 427 in die B 10. Die Wandergruppe wartete bereits auf Uschi und mich an dem vereinbarten Treffpunkt, der meinerseits wegen eines Missverstndnisses zu spt mit meinen Ford Cmax angefahren wurde. Anschlieend verschwand die Wandergruppe mit Uschi im nahe gelegenen Wald. Ich machte mich mit meinem MTB auf in Richtung Burgruine “Grfenstein”, das war auch das Ziel der Wandergruppe. Nach einem ber 10 km lang ansteigenden Weg, erreichte ich den Parkplatz zur Burgruine “Grfenstein”. Dort fand ich den Hinweis zum Aussichtsfelsen des Winschertfels 521 m hoch. Nach einer weiteren Stunde erreichte ich den Felsen auf sehr abenteuerlichen Wege, mein  MTB schiebend. Den Felsen erkletterte ich ber einen Treppenaufgang. Die Aussicht auf die umliegenden Bergrcken, Drfer und in die Ferne war sehr schn. Ich genoss die Aussicht und Ruhe, und zu meinen Fen lag die Burg “Grfenstein. Nach einer Stunde Aufenthalt und Strkung durch den mitgebrachten Proviant, trat ich dann die Rckfahrt mit meinen MTB an. bers Handy erfuhr ich, dass die Gruppe umdisponiert hatte, und sich auf dem Rckweg befand. Man wollte im Landgasthof Frauenstein“ einkehren. Nach einer Stunde Abfahrt traf ich dort die Wandergruppe beim Mittagessen an. Danach fuhren wir gemeinsam zur  Besichtigung des Teufelstisches.
Beim Teufelstisch handelt sich um einen Buntsteinfelsen, der an einen einbeinigen Tisch erinnert. Durch Erosion wurden die ihn umgebenden weicheren Oberflchenbestandteile abgetragen, whrend der harte Felskern stehen blieb. Der Fu weist bizarre Formen auf und luft zur Sdwestseite spitz wie ein Schiffskiel zu. Gerade im Dahner Felsenland, wie die sdlich angrenzende Region genannt wird, sind derart auffllig geformte Felsen recht hufig. Seit dem 19. Jahrhundert wuchs auf ihm eine groe Kiefer, die ein beliebtes Fotomotiv war; 1999 fiel sie einem Hagelgewitter zum Opfer; eine jngere und kleinere Kiefer steht noch.
Etwa 30 km legte ich mit dem MTB zurck.
Montag, 15.06.2009
Nach dem Frhstck, traten wir die Rckreise in die heimatlichen Gefielden an. Die Wandergruppe machte noch einen Abstecher zur Burg Berwartstein, die einzige Burg im Wasgau die wieder aufgebaut wurde und bewohnt wird. Etwa um 19:00 Uhr erreichten sie Kln.
Uschi und ich machten einen Abstecher nach Bad Bergzabern, und besuchten das Straburger Mnster, sowie die historische Straburger Altstadt. Uschi und ich nahmen Kaffee und Kuchen in einem Lokal gegenber dem Mnster ein. ber die Rheinbrcke bei Kehl, und quer durch den Schwarzwald ging es ber die A81 zurck nach Singen/Bodensee.
Essen & Trinken. (Etwas Statistik).
6x Frhstcksbuffet im Hotel Die kleine Blume“. 1x Mittagessen Hotel Die kleine Blume“, 2x Wanderheim Zur Dicken Eiche“, 1x Landgasthaus Frauenstein“ und 1x Restaurant Am Dahner Sportpark“. Abendessen 4x Hotel Die kleine Blume“ und 1x Landgasthof Zum Ochsen“.
Alle Essen & Trinken Aktivitten waren mit lebhaften Diskussionen begleitet, wie wir es von unseren FEEPFK Treffen her kennen.
Fazit:
An 4 Tagen legte ich bei durchweg schnen Wetter mit vielen Steigungen und Abfahrten in einer urwchsigen Landschaft 150 km zurck. Habe somit gleichzeitig etwas fr meine Fitness getan.
Die Begleitung der Wandergruppe mit meinem MTB hat sich aus unterschiedlich Grnden nicht ergeben.
Die Erlebnisse bei diesen Aktivitten werden bei mir noch lange in Erinnerung bleiben.

Bericht von Hellmut Bock Bericht fr alle Kollegen die nicht Online sind

Mittwoch, 10. bis Montag, 15.06.09. Frhjahrswanderung rund um Erfweiler.

Mittwoch, 10. bis Montag, 15.06.09. Frhjahrswanderung rund um Erfweiler.

Mittwoch, 10. bis Montag, 15.06.09. Frhjahrswanderung rund um Erfweiler.

Mittwoch, 10. bis Montag, 15.06.09. Frhjahrswanderung rund um Erfweiler.

0

1

2

3

Mittwoch, 10. bis Montag, 15.06.09. Frhjahrswanderung rund um Erfweiler.

Mittwoch, 10. bis Montag, 15.06.09. Frhjahrswanderung rund um Erfweiler.

Mittwoch, 10. bis Montag, 15.06.09. Frhjahrswanderung rund um Erfweiler.

Mittwoch, 10. bis Montag, 15.06.09. Frhjahrswanderung rund um Erfweiler.

4

5

6

7

Mittwoch, 10. bis Montag, 15.06.09. Frhjahrswanderung rund um Erfweiler.

Mittwoch, 10. bis Montag, 15.06.09. Frhjahrswanderung rund um Erfweiler.

Mittwoch, 10. bis Montag, 15.06.09. Frhjahrswanderung rund um Erfweiler.

Mittwoch, 10. bis Montag, 15.06.09. Frhjahrswanderung rund um Erfweiler.

8

9

10

11

Mittwoch, 10. bis Montag, 15.06.09. Frhjahrswanderung rund um Erfweiler.

Mittwoch, 10. bis Montag, 15.06.09. Frhjahrswanderung rund um Erfweiler.

Mittwoch, 10. bis Montag, 15.06.09. Frhjahrswanderung rund um Erfweiler.

Mittwoch, 10. bis Montag, 15.06.09. Frhjahrswanderung rund um Erfweiler.

12

13

14

15

Mittwoch, 10. bis Montag, 15.06.09. Frhjahrswanderung rund um Erfweiler.

Mittwoch, 10. bis Montag, 15.06.09. Frhjahrswanderung rund um Erfweiler.

Mittwoch, 10. bis Montag, 15.06.09. Frhjahrswanderung rund um Erfweiler.

Mittwoch, 10. bis Montag, 15.06.09. Frhjahrswanderung rund um Erfweiler.

16

17

18

19

Frhjahreswanderung 2009.
Mittwoch, 10.06. - Montag, 15.06.09.
Die Hotel Reservierung haben Hellmut Bock und Gnter Mller arrangiert.

Wir, 12 Personen, Wandern im Dahner Felsenland. Unser Hotel-Restaurant ist “Die kleine Blume” in der Winterbergstrae 106, 66996 Erfweiler bei Dahn, Kreis Sdwestpfalz. Treffen am ersten Wandertag etwa 12 Uhr zum Mittagessen in “Der kleine Blume”.
Mehr Infos.

Mittwoch, 14.01.09. Die FEEPFK Wanderfreunde trafen sich im “Haus Pohle” zur Vorbereitung der Frhjahrswanderung in der 1. Monatshlfte des Juni 2009.
Vorschlag von Gnter Mller war eine weitere Wanderung in der Pfalz. Wurde von den anwesenden weitgehend zugestimmt. Die bisherigen Wanderungen in der Pfalz: Ludwigswinkel, Maikammer, Lambrecht, Ramberg und Obermoschel. Ziel wrde wieder sein das romantische Dahner Felsenland, z.B. mit dem Ort Ludwigswinkel.
Hellmut Bock und Gnter Mller werden bis 28.01.09, Daten und Hotel abklren. Mehr Info.

Mittwoch, 14.01.09, um 12:00 Uhr. Vorbereitung der Frhjahrswanderung 2009.

Mittwoch, 14.01.09, um 12:00 Uhr. Vorbereitung der Frhjahrswanderung 2009.

Mittwoch, 14.01.09, um 12:00 Uhr. Vorbereitung der Frhjahrswanderung 2009.

Mittwoch, 14.01.09, um 12:00 Uhr. Vorbereitung der Frhjahrswanderung 2009.

0

1

2

3

                                     Herbstwanderung 2008
Sonntag, 14.09.08 – Freitag, 19.09.08

Teilnehmer: Hellmut Bock 72, Michael Bndgens 65, Hans Busche 78, Bernd Gillmann 65, Helmut Kropp 68, Georg Reinartz 76, Gunter Schulze 66, Wolfgang Stbbe 58 und als Gast Siegfried Jende von der Peiner Umformtechnik GmbH.

Kurzbericht von MTB Fahrer Georg Joh. Reinartz
Gewohnt haben wir im Hotel-Restaurant-Caf Heiderose“ in Undeloh, Lneburger Heide.

Sonntag, 14.09.08.
Die Wanderfreunde trafen zwischen 13:00 und 14:00 im Hotel Heiderose“ ein.
Nach dem Mittagessen, Wanderung zum Heidedorf Wilsede. {Georg fuhr alle Strecken an allen Tagen mit seinem Mountainbike}. Tgliches Abendessen pnktlich ab 19:30 im Hotel Heiderose“.

Montag, 15.09.08. Tglicher Abmarsch der Wandergruppe um 10 Uhr.
Wir wandern mit Siegfried zum Wilseder Berg 169 m hoch. Auf einer Bank macht Georg seinen traditionellen Kopfstand wie vor 24 Jahren, damals aber auf einem groen Findling. Nach einem Gruppenfoto geht’s nach Niederhaverbeck einem staatlich anerkannten Luftkurort, zum Gasthaus Menke“ wo einige von uns, Hans, Hellmut, Georg und Gunter, vor 24 Jahren ber ein Wochenende gewohnt haben, um die Lneburger Heide zu erkunden. In diesem Gasthof nahmen wir unser Mittagessen ein. Danach Georg fhrt mit seinem MTB eine groe Runde, Volkwardingen – Hrpel – Dhle - Sudermhlen und zurck nach Undeloh zum Hotel Heiderose“.
Die Wanderfreunde erreichen das Hotel quer durch die Heide.

Dienstag, 16.09.08. Auf der Suche nach dem Hermann-Lns-Stein, wo wir vor 24 Jahren ein Gruppenfoto gemacht haben.
Georg fhrt mit seinem MTB in Richtung Wilsede zum Totengrund. Hier erfhrt er von einem Wanderehepaar, wo sich der Hermann-Lns-Weg befindet. Zunchst bewundert er das sagenumwobenen mit seinen fr norddeutschen Verhltnissen steilen Hngen, ein Plateau was ganz pltzlich abbricht. Von hier aus hat man den schnsten Blick ber die Heide. Nachdem sich Georg bei schnstem herbstlichen Wetter von der Schnheit der Landschaft satt gesehen hatte, befhrt er den Hermann-Lns-Weg, um den besagten Hermann-Lns-Stein von vor 24 Jahren zu finden.
Er findet den Stein. Der in der Zwischenzeit stark berwachsene Stein, stimmte in der Aussenkontur mit dem Stein, mit der vor 24 Jahren gemachte Fotografie berein. Es war unser gesuchter Stein.
Die Wandergruppe erreichte ebenfalls den Hermann-Lns-Weg ohne aber den Stein gefunden zu haben. Per Handy traf sich die Wandergruppe und Georg auf dem Totengrund Plateau.
Georg fhrte anschliessend die Gruppe zu dem besagten HERMANN-LNS-STEIN. Auch die Gruppe stellte fest, im Vergleich mit dem Historischen Foto“, dass es der gesuchte Stein war.
Nach einigen Gruppenfotos, wanderte die Gruppe zum Wilseder Hof in Wilsede zum Mittagessen. Danach fuhr Georg mit seinem MTB ber Dble nach Undeloh zum Hotel zurck und die Wandergruppe erreichte das Hotel ber den Heideweg.

Mittwoch, 17.09.08. Wir besuchen den Wildpark Lneburger Heide“ der sich nahe der Ortschaft Nindorf befindet. Die Wanderer fahren mit dem Auto zum Wildpark. Georg mit seinem MTB ber Sahrendorf – Schtzendorf – Nindorf – Wildpark zu den Tieren.
Der 1970 gegrndete Wildpark hat in seinem weitlufigen Gelnde, mit so ursprnglicher wie gepflegter Natur und seinen mehr als 1000 Tieren – fast alle heimische Wildtierarten und viele der nrdlichen Breiten Asiens und Amerikas. Interessant und beeindruckend war die Greifvogel-Flugschau und Wolfsgehege-Vortrag. Die grssten Tiere waren 2 Braunbren, Moschusochsen, Wisente und kapitale Hirsche. Das Mittagessen nahm die Gruppe im Wildpark ein. Aufenthalt etwa 4 Stunden. Georg fuhr mit seinem MTB ber Nindorf – Schtzendorf – Ollsen – quer durch die Heide wieder zurck zum Hotel. Die Wandergruppe mit den Autos.

Donnerstag, 18.09.08. Die Wandergruppe fhrt mit den Autos zum Parkplatz Oberhaverbeck um eine Rundwanderung durch die Heide zu starten. Georg fhrt mit seinem MTB durch die Heide und man trifft sich zum Mittagessen in dem sehr gut gepflegten “Stimbekhof“ in Oberhaverbeck. Nach dem Mittagessen fhrt die Wandergruppe mit den Autos nach Schneverdingen um eine kleine Wanderung durch das uralte, 250 Hektar groe Hochmoor Pietzmoor“ zu machen. Pietzmoor wurde schon im Mittelalter entwssert um Brennstoff, Torf, zu stechen. Seit 1975 wird das Pietzmoor renaturiert um es in den ursprnglichen Zustand zurck zu fhren. Georg fhrt mit seinem MTB durch die Heide wieder zurck zum Hotel.
Nach dem pnktlich um 19:30 begonnenen abendlichen Abendessen konnte die von Georg organisierte Digital-Foto und Videovorfhrung gestartet werden. Zunchst sahen wir uns einem vom Hotel zur Verfgung gestellten Lneburger Heide Heimat-Film an. Danach den von Georg mit dem Camcorder aufgenommenen Film von der Historische Wassermhle“ in Birgel/Eifel und von der Frhjahreswanderung 2008 im WENTAL. Da die abendliche Zeit schon sehr weit fortgeschritten war und erste Ermdungserscheinungen sich bei den Kollegen einstellten, konnten nur noch wenige Fotos gezeigt werden. Ob eine Wiederholung einer derartigen Veranstaltung nochmals durchgefhrt wird, liegt am Interesse der Wanderkollegen.

Freitag, 19.09.08. Nach dem Frhstck etwa um 9:30 verabschiedete man sich voneinander. Georg fuhr mit Hans in Richtung Kln. Der Rest der Gruppe mit Bernd, Gunter, Hellmut, Helmut, Michael und Wolfgang besuchten noch das Doppelschiffshebewerk, das weltgrte in seiner Art, in Scharnebeck. sowie die Altstadt in Lneburg.

Fazit: Wir hatten Glck mit dem Wetter. Bis auf den Sonntag, jeden Tag schnes sonniges Wetter bei angenehmen Temperaturen zum Wandern. Essen und Trinken unterwegs sowie im Hotel waren ausgezeichnet. An den Zimmern war nichts auszusetzen. Telefon, TV und Dusche OK. In den Betten fhlte man sich gut aufgehoben zum schlafen. Leider haben wir die Sauna aus Zeitmangel nicht benutzt. Im Hotel gab es leider keine Handy Verbindung nach draussen. Auch vor dem Hotel noch schlechte Verbindung. Bis auf Georg, gaben alle mittlerweile schon traditionell, ihre Runden aus. Sogar Jochen Reincke spendete eine Runde per Telefon. Zeremonienmeister Helmut Kropp hatte viel zu tun. Siegfried Jende wanderte nur Montag mit. Bernd Gillmann begngte sich mit Kurzwanderungen rund um Undeloh, da er aus gesundheitlichen Grnden noch keine langen Strecken laufen kann. Bedanken kann man sich bei allen. Alle haben sich friedlich verhalten.
Mehr Info....

haus-ansicht-2_Heiderose

Montag, 15.09.08. Wilseder Berg 169 m hoch.

1984 vor 24 Jahren am Wilseder Berg.

Montag, 15.09.08. Wilseder Berg 169 m hoch.

Montag, 15.09.08. Wanderung in Richtung Niederhaverbeck.

0

1

2

3

Montag, 15.09.08. Gasthaus "Menke"

Montag, 15.09.08. Hotel Heiderose.

Dienstag, 16.09.08. Gedenkstein am Totengrund Plateau

Dienstag, 16.09.08. Der Totengrund

4

5

6

7

Dienstag, 16.09.08. Schafsherde auf der Wanderung

Dienstag, 16.09.08. Hermann-Lns-Weg

1984 vor 24 Jahren. Stein am Hermann-Lns-Weg

Dienstag, 16.09.08. Gruppenfoto nach 24 Jahren.

8

9

10

11

Dienstag, 16.09.08. Hermann-Lns-Weg

Dienstag, 16.09.08. Gedenkstein von einem bekannten Heider Pastor.

Mittwoch, 17.09.08. Wildpark Lneburger Heide.

Mittwoch, 17.09.08. Wildpark Lneburger Heide.

12

13

14

15

Mittwoch, 17.09.08. Wildpark Lneburger Heide.

Donnerstag, 18.09.08. Oberhaverbeck, "Stimbekhof"

Donnerstag, 18.09.08. Auf der Heide.

Donnerstag, 18.09.08. Video Vorfhrung.

16

17

18

19

Frhjahrswanderung 2008

a_Hauswinter

Sonntag, 08. - Freitag, 13.06.08. Frhjahrswanderung auf der Schwbischen Alb. An der von Hellmut Bock und Gnter Mller organisierten Frhjahrswanderung nahmen 12 Personen teil: Hellmut Bock 72, Michael Bndgens 65, Hans Busche 78, Bernd Gillmann 64, Helmut Kropp 68, Gnter Mller 58, Heinz Palmes 65, Uschi Rapp 50, Georg Reinartz 76, Jochen Reincke 64, Gunthei Schulze 66 und Wolfgang Stbbe 58 Jahre. Uschi nahm aus beruflichen Grnden nur an 2 Tagen teil, Sonntag, 8. und Montag, 09.06.08.
Da ich wegen einer Total - Knie - Arthrose an beiden Knien keine Wanderungen mehr machen kann, war ich wie blich mit meinem Mountainbike an allen Tagen unterwegs. Bis auf den Dienstag, 10.06.08, habe ich mich an allen Tagen mit der Wandergruppe zum gemeinsamen Mittagessen getroffen.
Sonntag, 08.06.08. Nach einem gemeinsamen Mittagessen ging’s vom Landhotel Wental ins Felsenmeer. Ich begleitete die Wanderer bis zu der Stelle, wo der Pfarrer von Bartholom, M. Friedrich Weng, im November 1634, von kaiserlichen Soldaten erschossen wurde.
Montag, 09.06.08. Die Wanderkollegen fuhren mit Autos ber Zang in Richtung Knigsbronn um dort ihre Wanderung anzutreten. Ich fuhr die ganze Strecke mit meinem Mountainbike um anschliessend im Wald zu verschwinden. ber Handy war ich in Kontakt mit der Gruppe, so dass ich rechtzeitig die Gruppe vor Zang zum gemeinsamen Mittagessen im “Landgasthhaus Widmann’s Lwen”, aufsprte. Die geheimnisvolle Quelle des Brenztopfes fhrte unter den Kollegen zu lebhaften Diskussionen.
Dienstag, 10.06.08. Nachdem ich etwa 12:30 aus Konstanz am Bodensee zum Hotel zurckgekommen bin, teilte mir Bernd Gillmann mit, der im Hotel verblieben war, dass die Wandergruppe mit den Autos nach Heubach zu einer Rundwanderung schon Morgens aufgebrochen war. Ich machte mich unverzglich mit meinen Mountainbike auf und fuhr ber Bartholom in Richtung Heubach, wo ich die Autos der Wandergruppe mehrere Kilometer vor Heubach auf einem Parkplatz ausmachte. Nachdem ich per Handy telefonischen Kontakt mit Hellmut Bock aufgenommen hatte und er mir mitteilte, das sie sich im Zentrum von Heubach an der Kreissparkasse noch befanden, strzte ich unvorsichtigerweise die Abfahrt nach Heubach herunter. Dort traf ich nur noch Hans Busche an, der es als ltester Teilnehmer vorzog, sich von Kollegen mit dem Auto abholen zu lassen. Er spendete mir ein Stck Kuchen, Kaffee und Mineralwasser, so dass ich krperlich wieder fit, und fr die schwierige ansteigende Rckfahrt gerstet war. Ich traf dann tatschlich noch die Wandergruppe, die bereits in ihren Autos sitzend, und alle schienen irgendwie etwas frustriert vom anstrengenden Aufstieg zu sein. Sie wrdigten mich keines Blickes. In schneller Fahrt erreichte ich nach 2 Stunden ber landschaftlich schne Radwege wieder das Hotel.
Mittwoch, 11.06.08. Gemeinsam begann die Wanderung vom Hotel aus in die Felsenschlucht des Wentals. Wir bestaunten das zu Felsenstein gewordene Wentalweible, eine Sage aus frheren Zeiten. Die Wandergruppe wanderte jetzt in Richtung Bartholom durch den Wald. Ich zog es vor ber Bibersohl und Wirtsberg Bartholom mit meinem Mountainbike anzusteuern. Dort musste ich fast 2 Stunden auf die Kollegen warten. Anscheinend sind sie im Kreis rumgewandert. Im Gasthaus “Stern” in der Lauterburger Strasse in Bartholom haben wir uns wieder getroffen zum gemeinsamen Mittagessen. Nachdem ich nach dem Mittagessen die Wandergruppe einige Kilometer begleitet hatte, zog ich es vor ber Tauchenweiler, Irmannsweiler und Felsenmeer das Hotel anzusteuern. Diese Tour hatte mich zu begeistert, dass ich nach einer Ruhepause von ca. 2 Stunden, gegen Abend, wieder fr 1 1/2 Stunden mit meinem Mountainbike unterwegs war um weiter die Landschaft zu geniessen.
Donnerstag, 12.06.08. Die Wanderkollegen fuhren mit ihren Autos nach Steinheim-Sontheim zum Meteorkrater Museum und parkten dort ihre Autos. Das Museum war leider geschlossen. Ich folgte den Kollegen mit meinem Mountainbike durch die Felsenschlucht des Wentals am Wental-Stausee vorbei bis nach Steinheim. Eine landschaftlich wunderschne Biker-Tour. Auf dem Dorfplatz von Sontheim traf ich Bernd Gillmann, der mir mitteilte, dass die Kollegen auf dem geologischen Krater Wanderweg um das Steinheimer Becken unterwegs waren. Ich fuhr durch das Stubental in Richtung Heidenheim und zurck ber den Knittberg in Richtung Sontheim. Dort traf ich die Kollegen im Landgasthaus “Sontheimer Wirtshusle” zum gemeinsamen Mittagessen. Die Kollegen fuhren mit ihren Autos wieder zurck zum Hotel, und ich mit meinem Mountainbike durch eine wunderschne Landschaft abseits der Autostrassen. Der Hirschberg 638 m hoch verschaffte mir einen guten Eindruck von der Schnheit der Schwbischen Alb.
Freitag, 13.06.08. Abschied vom Wental. Die Mehrzahl der Kollegen fuhr zur Stadtbesichtigung nach Nrdlingen.
Das morgendliche Frhstckbuffet war gut und reichhaltig und die Abende wurden gemeinsam in der guten Stube des “Landgasthof Rental” nach dem Abendessen bei Wein, Bier usw. verbracht. Auch die Fuball Europameisterschaft kam nicht zu kurz. Deutschland gegen Polen und Kroatien konnte wer wollte im Fernsehen betrachten.
Wunderschnes sonniges Wetter begleitete uns ber die Zeit der Wandertage im Wental.

Auf zur Jubilums Herbstwanderung in die Lneburger Heide am
14.-19. September 2008.

Text: Georg Joh. Reinartz Fotos: Gnter Mller und Georg Joh. Reinartz

Sonntag, 08.- Freitag,13.06.08. Frhjahreswanderung Schwbische Alb. Landhotel Wental - Bartholom.

Sonntag, 08.- Freitag,13.06.08. Frhjahreswanderung Schwbische Alb. Landhotel Wental - Bartholom.

Sonntag, 08.- Freitag,13.06.08. Frhjahreswanderung Schwbische Alb. Landhotel Wental - Bartholom.

Sonntag, 08.- Freitag,13.06.08. Frhjahreswanderung Schwbische Alb. Landhotel Wental - Bartholom.

0

1

2

3

Sonntag, 08.- Freitag,13.06.08. Frhjahreswanderung Schwbische Alb. Landhotel Wental - Bartholom.

Sonntag, 08.- Freitag,13.06.08. Frhjahreswanderung Schwbische Alb. Landhotel Wental - Bartholom.

Sonntag, 08.- Freitag,13.06.08. Frhjahreswanderung Schwbische Alb. Landhotel Wental - Bartholom.

Sonntag, 08.- Freitag,13.06.08. Frhjahreswanderung Schwbische Alb. Landhotel Wental - Bartholom.

4

5

6

7

Sonntag, 08.- Freitag,13.06.08. Frhjahreswanderung Schwbische Alb. Landhotel Wental - Bartholom.

Sonntag, 08.- Freitag,13.06.08. Frhjahreswanderung Schwbische Alb. Landhotel Wental - Bartholom.

Sonntag, 08.- Freitag,13.06.08. Frhjahreswanderung Schwbische Alb. Landhotel Wental - Bartholom.

Sonntag, 08.- Freitag,13.06.08. Frhjahreswanderung Schwbische Alb. Landhotel Wental - Bartholom.

8

9

10

11

Sonntag, 08.- Freitag,13.06.08. Frhjahreswanderung Schwbische Alb. Landhotel Wental - Bartholom.

Sonntag, 08.- Freitag,13.06.08. Frhjahreswanderung Schwbische Alb. Landhotel Wental - Bartholom.

Sonntag, 08.- Freitag,13.06.08. Frhjahreswanderung Schwbische Alb. Landhotel Wental - Bartholom.

Sonntag, 08.- Freitag,13.06.08. Frhjahreswanderung Schwbische Alb. Landhotel Wental - Bartholom.

12

13

14

15

Mittwoch, 09.01.08. Treffen der Wanderfreunde im “Haus Pohle”. Eingeladen hatten Hellmut Bock und Gnter Mller. Ausser den Einladenden waren anwesend Michael Bndgens, Hans Busche, Helmut Kropp, Heinz Palmes, Georg Reinartz, Jochen Reincke und Gunter Schulze.
Thema: Frhjahrs- und Herbstwanderung. Die Frhjahreswanderung findet voraussichtlich im Taubertal in der 24. KW, im Juni 2008 statt. Gnter und Hellmut werden die in Frage kommenden Hotels und Gasthuser bei unserem Januar Treff im Hffer Hof am 30.01.08 vorstellen.
Die Herbstwanderung findet in der 37. KW, im September 2008 in der Lneburger Heide statt. Vor 24 Jahren fhrten wir dort unsere ERSTE WANDERUNG durch.

                                   Herbstwanderung 2007
Montag, 22. bis Freitag, 26. Oktober 2007. Herbstwanderung in der Pfalz.

Teilnehmer:
Hellmut Bock, Hans Busche, Michael Bndgens, Bernd Gillmann, Helmut Kropp, Gnter Mller, Uschi Rapp, Jochen Reincke, Georg Reinartz, Gunter Schulze, Wolfgang Stbbe, sowie als Gast Siegfried Jente.
Hellmut Bock hatte die Wanderung wie immer gut organisiert.
Stationiert waren wir in Obermoschel, der kleinsten Stadt der Pfalz, im Burg-Hotel. Mehr ber obermoschel.info/.

Kurz Bericht:
Montag, 22.10.07. 1. Tag: N
ach dem gemeinsamen Mittagessen im Burg-Hotel machen wir eine Kurzwanderung durch Unter- und Obermoschel.
Dienstag, 23.10.07. 2. Tag: Wir wandern vom Burghotel ber einen Hhenweg nach Rockenhausen. Das Khle Wetter der Sonnenschein, macht uns hungrig. Auf dem Weg nach Rockenhausen gabs aber kein Esslokal. Ein Verkaufswagen mit Backwaren begegnet uns. Mit Teilchen und sonstige Backwaren wird der Hunger gestillt. Die Wandergruppe ist nicht mehr so ganz fit und man beschliesst vom Bahnhof Rockenhausen mit dem Zug nach Alsenz zu fahren und anschliessend mit dem Bus nach Obermoschel zum Hotel. Aber der Bus kam Stunden spter. So lange wollten die Wanderer nicht warten. Es gab wieder nichts zu essen und die Gruppe weigerte sich weiter zu Wandern. Sie htten alle mit dem Taxi nach dem Burghotel fahren knnen. Waren dafr aber zu kniestisch. Wolfgang Stbbe und Siegfried Jente erbarmten sich, liefen die krzeste Strecke zum Burg-Hotel und kamen mit Ihren Autos wieder zurck zu den Wanderer in Alsenz. Problem gelst. Georg ist alle Strecken mit seinem Mountainbike gefahren.
Mittwoch, 24.10.07. 3. Tag:
Mit Autos fuhren wir zum hchsten Berg der Pfalz, dem Donnersberg, 687 m hoch. Wir wanderten auf und um den Donnersberg, besichtigten die Reste einer keltischen Wallanlage und bestiegen den Ludwigsturm. Das Mittagessen und den Kaffee nahmen wir in der Waldschenke am Donnersberg ein. Es war ein angenehmer Wandertag.
Donnerstag, 25.10.07. 4. Tag:
Georg und Uschi machten einen Abstecher nach Kln. Der Rest der Gruppe besuchten unter anderem die die Ruinen Burg Monfort und die Lemberghtte.
Freitag, 26.10.07. 5. Tag:
Nach dem Frhstck reiste jeder wieder in seine heimatlichen Gefilden zurck.

a_intro_05

Montag, 22. - Freitag, 26.10.07. Sptherbstwanderung in der Pfalz.

Montag, 22. - Freitag, 26.10.07. Sptherbstwanderung in der Pfalz.

Montag, 22. - Freitag, 26.10.07. Sptherbstwanderung in der Pfalz.

Montag, 22. - Freitag, 26.10.07. Sptherbstwanderung in der Pfalz.

0

1

2

3

Montag, 22. - Freitag, 26.10.07. Sptherbstwanderung in der Pfalz.

Montag, 22. - Freitag, 26.10.07. Sptherbstwanderung in der Pfalz.

Montag, 22. - Freitag, 26.10.07. Sptherbstwanderung in der Pfalz.

Montag, 22. - Freitag, 26.10.07. Sptherbstwanderung in der Pfalz.

4

5

6

7

Montag, 22. - Freitag, 26.10.07. Sptherbstwanderung in der Pfalz.

Montag, 22. - Freitag, 26.10.07. Sptherbstwanderung in der Pfalz.

Montag, 22. - Freitag, 26.10.07. Sptherbstwanderung in der Pfalz.

Montag, 22. - Freitag, 26.10.07. Sptherbstwanderung in der Pfalz.

8

9

10

11

Montag, 22. - Freitag, 26.10.07. Sptherbstwanderung in der Pfalz.

Montag, 22. - Freitag, 26.10.07. Sptherbstwanderung in der Pfalz.

Montag, 22. - Freitag, 26.10.07. Sptherbstwanderung in der Pfalz.

Montag, 22. - Freitag, 26.10.07. Sptherbstwanderung in der Pfalz.

12

13

14

15

                                      Frhjahrswanderung 2007

Montag, 11. bis Samstag,16.06.2007. FrhSommerWanderung in der hessischen Rhn.
Die Organisation lag in den Hnden von Hellmut Bock. Teilnehmer: Hellmut Bock 71, Michael Bndgens 64, Hans Busche 77, Bernd Gillmann 63, Helmut Kropp 67, Maxime Michalak 71, Gnter Mller 57, Heinz Palmes 65, Uschi Rapp 49, Jochen Reincke 63, Georg Reinartz 75 und Gunter Schulze 65.

Zusammenfassung der Aktivitten und Wanderungen.
Montag, 11.06.07.
Eintreffen der Teilnehmer um die Mittagszeit im Hotel & Gasthof “Zum Taufstein”. Erste Nachmittags Kurzwanderung bei schnen Wetter nach Heubach.
Dienstag, 12.06.07. Morgens nach dem Frhstck fahren wir mit unseren Autos nach Oberbach um zum “Wrzburger Karl-Straub-Haus” zu Wandern. Etwa 14:00 erreichten wir das 786 m hoch gelegenes Haus. Nach einer Kaffee Pause im Haus ging die Wanderung zurck nach Oberbach. Die Wandergruppe besuchte noch das Heimatmuseum in Oberbach ehe man die Rckreise zum Hotel antrat.
Dieser Tag war fr alle sehr anstrengend und das Wetter wechselte von Sonnenschein auf Regen und Gewitter & Donner.
Mittwoch, 13.06.07. An diesem Tag hatten wir uns den 835 m hohen Milseburg, die Perle der Rhn, als Ziel auserkoren. Mit den Fahrzeugen ging es zu erst nach dem Malerdorf “Kleinsassen”. Nachdem wir an einem auf unserem Wege liegenden Gasthof ein Mittagessen eingenommen hatten, begann der beschwerliche Aufstieg zur Milseburg. Die Schnheit und der Blick in die Ferne, entschdigte die Wandergruppe fr ihre Anstrengungen. Von der Milseburg ging es zurck zu unseren Autos, die uns wieder zu unseren Hotel brachten.
Vom Regen verschont verbrachten wir einen wunderschnen Tag in der Natur.
Donnerstag, 14.06.07. Nachdem die letzten beiden Wandertage doch sehr anstrengend waren und erste krperliche Abnutzungserscheinungen auftraten, entschloss man sich eine etwas leichtere Wanderung in Richtung Grashof durchzufhren. Im Landhotel “Grashof” nahmen wir unser Mittagessen ein, ehe wir den Rckmarsch nach unserem Hotel antraten.
Wir waren Sptnachmittag im Hotel. Das gab uns noch die Gelegenheit vor dem Abendessen, die Hotel eigene Sauna und das Schwimmbad aufzusuchen.
Freitag, 15.06.07. Dieser Tag war interessanten Besichtigungen gewidmet. Zuerst ging die Fahrt mit unseren Autos zur Gedenksttte POINT ALPHA. Dies war ein ehemaliger US-Beobachtungssttzpunkt der sich an der hessisch-thringischen Grenze zwischen Rasdorf und Geisa in der Rhn befindet. Hier standen sich ber vier Jahrzehnte die Vorposten von NATO und Warschauer Pakt Auge in Auge gegenber. Erinnerungen an den kalten Krieg wurde bei uns wach.
Nach einer weiteren Fahrt, erreichten wir den Werra Kali Bergbau in Merkers in Thringen. Hier lud das Erlebnis Bergwerk Merkers zu einer Besichtigung ein. In wenigen Sekunden erreichten wir mit dem Frderkorb die Tiefe von 500 m. Mit einem Lastwagen ging es 26 km weiter in einer Tiefe von 800 m. Auf unserer Fahrt lagen folgende Besichtigungen: Grobunker mit besondere Akustik und Kathedralenartigen Dimensionen, welcher fr Veranstaltungen (Jazz, Klassik, Chorgesang oder Popmusik) verwendet wird; der Historischer Goldraum, die Kristallgrotte Merkers, die Cafeteria in 800 m Tiefe, das Bergbaumuseum usw.
Mit vielen neuen Eindrcken fuhren wir zu unseren Hotel zurck.
Nach dem Abendessen kegelten wir auf der Hotel eigenen Kegelbahn. Das machte allen sehr viel Spa. Es war ein schner Abschlu.
Samstag, 16.06.07. Nachdem Frhstck und Verabschiedung, ging es wieder zurck in die heimatlichen Gefilden.
Fazit: Es war einer der besten Wanderungen und Besichtigungen der letzten Jahre.

Montag, 11. bis Samstag, 16.06.07. Wanderung in der Rhn.

Montag, 11. bis Samstag, 16.06.07. Wanderung in der Rhn.

Montag, 11. bis Samstag, 16.06.07. Wanderung in der Rhn.

Montag, 11. bis Samstag, 16.06.07. Wanderung in der Rhn.

0

1

2

3

Montag, 11. bis Samstag, 16.06.07. Wanderung in der Rhn.

Montag, 11. bis Samstag, 16.06.07. Wanderung in der Rhn.

Montag, 11. bis Samstag, 16.06.07. Wanderung in der Rhn.

Montag, 11. bis Samstag, 16.06.07. Wanderung in der Rhn.

4

5

6

7

Montag, 11. bis Samstag, 16.06.07. Wanderung in der Rhn.

Montag, 11. bis Samstag, 16.06.07. Wanderung in der Rhn.

Montag, 11. bis Samstag, 16.06.07. Wanderung in der Rhn.

Montag, 11. bis Samstag, 16.06.07. Wanderung in der Rhn.

8

9

10

11

Montag, 11. bis Samstag, 16.06.07. Wanderung in der Rhn.

Montag, 11. bis Samstag, 16.06.07. Wanderung in der Rhn.

Montag, 11. bis Samstag, 16.06.07. Wanderung in der Rhn.

Montag, 11. bis Samstag, 16.06.07. Wanderung in der Rhn.

12

13

14

15

Montag, 11. bis Samstag, 16.06.07. Wanderung in der Rhn.

Montag, 11. bis Samstag, 16.06.07. Wanderung in der Rhn.

Montag, 11. bis Samstag, 16.06.07. Wanderung in der Rhn.

Montag, 11. bis Samstag, 16.06.07. Wanderung in der Rhn.

16

17

18

19